Wollgras

Wir informieren Sie ĂŒber aktuelle Aktionen, Förderungen oder z.B. ĂŒber Entwicklungen auf unseren FlĂ€chen.

Neben dem Punkt „Aktuelles“, der ĂŒber Neuigkeiten informiert, können Sie sich in Bildergalerien einen Eindruck ĂŒber Pflegemaßnahmen verschaffen, die auf unseren FlĂ€chen durchgefĂŒhrt werden. Verfolgen Sie anhand der Bilder, wie sich unsere FlĂ€chen im Laufe der Zeit entwickeln.

Unter „Projekte und Förderungen“ werden die Projekte, die die Stiftung im Laufe ihrer TĂ€tigkeit in der Region unterstĂŒtzte, mit Berichten und Bildern vorgestellt.

Auch in unserem Newsletter wird ĂŒber Projekte der Stiftung informiert.


10 Jahre Naturschutzstiftung und Wechsel an der Kuratoriumsspitze

14.06.2016
Jochen Starke ĂŒbergibt den Kuratoriumsvorsitz an Tido Bent.

weiterlesen


Schafe und Ziegen schĂŒtzen das Moor

02.05.2016

weiterlesen


Veröffentlichung ĂŒber die Naturschutzstiftung erschienen

13.03.2016
Im Isensee Verlag Oldenburg ist Die Jade -eine Flusslandschaft am Jadebusen- erschienen.

weiterlesen


Das Nationalparkhaus auf der Insel Wangerooge nach Umbau wieder eröffnet

24.11.2015
Mehr als 4000 GĂ€ste haben die Ausstellung bisher besucht.

weiterlesen


Naturschutzcamp auf der Insel Wangerooge 2015

19.11.2015
Auf der Insel Wangerooge, Landkreis Friesland, hat auch in diesem Jahr wieder ein Internationales Naturschutzcamp der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste stattgefunden.

weiterlesen


Rodungsarbeiten im Jeverschen Moorland

19.11.2015
Maßnahmen im Jeverschen Moorland, Landkreis Friesland. Die Stiftung hat die Arbeiten auf einer eigenen FlĂ€chen inzwischen abgeschlossen.

weiterlesen


Wechsel beim Vorstandsvorsitz

15.07.2014
Am 15. Juli wechselt nach 4 Jahren der Vorsitz im Vorstand der Stiftung satzungsgemĂ€ĂŸ von Landrat Matthis Köring, Landkreis Wittmund, auf OberbĂŒrgermeister Andreas Wagner, Stadt Wilhelmshaven. Andreas Wagner wird den Vorsitz fĂŒr die nĂ€chsten 4 Jahre ĂŒbernehmen.

weiterlesen


Stiftung auf Ausstellung vertreten

14.07.2014
Dangast 2014Vom 18. Juli bis zum 9. August 2014 finden in Dangast wieder FreilichttheaterauffĂŒhrungen statt. Der TrĂ€gerverein Gaudium Frisia hat die Handlung des Romans „Die Schatzinsel“ von der SĂŒdwestkĂŒste Englands an die Norddeutsche KĂŒste verlegt. Die Schatzinsel ist der bekannteste Roman des schottischen Autors Robert Louis Stevenson. Die Ausstellung „SchĂ€tze der Natur“, an der auf die Naturschutzstiftung beteiligt ist, findet parallel zu den AuffĂŒhrungen auf dem FestspielgelĂ€nde statt und stimmt schon mit ihrer Thematik auf das Schauspiel ein.
In Anlehnung an den Schauspieltitel „Die Schatzinsel“ prĂ€sentieren unter FederfĂŒhrung der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Friesland eine Vielzahl von Vereinen und Organisationen neben ihren TĂ€tigkeiten und Projekten die „SchĂ€tze der Natur“ im Landkreis Friesland. In der „großen Schatzkiste der Natur“ finden sich neben seltenen, heimischen Tier- und Pflanzenarten wie Rebhuhn und Orchidee auch der Neuenburger Urwald und besondere Landschaftsformen wie die Salzwiesen.
An der Ausstellung beteiligen sich neben der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Friesland die Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft Umwelt, der BUND (Kreisgruppe Friesland), die JĂ€gerschaft Friesland-Wilhelmshaven, das NiedersĂ€chsische Forstamt Neuenburg, der Imkerverein Friesische Wehde, der Mellumrat, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, das „Naturerlebnis SĂŒdliches Friesland“, der III. Oldenburgische Deichband, die Nationalparkverwaltung NiedersĂ€chsisches Wattenmeer, das AgendabĂŒro Varel, Aktiv fĂŒr’s Klima des Landkreises  Friesland und die Naturschutzstiftung Region Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven.
Die Stiftung stellt ihre TĂ€tigkeit vor und weist auf die besondere Bedeutung von Feuchtwiesen hin.


Stiftung erwirbt weitere FlÀche im Jeverschen Moorland

12.06.2014
Im Jeverschen Moorland, einem Niedermoorgebiet sĂŒdlich der Kreisstadt Jever, hat die Stiftung eine weitere FlĂ€che erworben.

weiterlesen


Pflegeeinsatz im Nationalpark auf der Insel Wangerooge

06.02.2014
Die Stiftung hat die Anschaffung eines MĂ€hgerĂ€ts fĂŒr die Pflege von FlĂ€chen auf Wangerooge, Landkreis Friesland, gefördert.

weiterlesen


Über die Aktion Jede Kiste schĂŒtzt die KĂŒste wird in einer neuen Veröffentlichung berichtet

31.01.2014

weiterlesen


Den MoorschĂŒtzbĂŒdel wird es auch weiterhin geben

30.01.2014
Torffreie Gartenerde schont unsere Moore - und damit das Klima. Dieses Projekt, in Friesland und der Region als „MoorschutzbĂŒdel“ vermarktet (s. Beitrag vom 27.03.2012), hat 2012 einen Preis des Landeswettbewerbs „Klima kommunal“ gewonnen.

Intakte Moore speichern große Mengen des klimaschĂ€dlichen Gases CO2., sie werden jedoch zum Beispiel fĂŒr Gartenerden immer noch abgebaut.  Deshalb bietet das Projekt  MoorschĂŒtzbĂŒdel torffreie Gartenerde in genau solchen BĂŒdeln an - eine Idee u.a. der Naturschutzstiftung Region Friesland-Wilhelnshaven-Wittmund und der Firma Nehlsen. Von jedem verkauften Sack torffreier Blumenerde spendete Nehlsen 50 Cent an die Naturschutzstiftung, die damit Moorschutzprojekte unterstĂŒtzte.

Inzwischen ist das Erdenwerk im frieslĂ€ndischen Wiefels vom Unternehmen Wilsaflor, Landkreis Emsland, ĂŒbernommen worden. Wilsaflor wird den MoorschĂŒtzbĂŒdel weiterhin anbieten. Gleichzeitig wurde signalisiert, dass wie bisher eine Spende von 50 Cent pro verkauften MororschutzbĂŒdel an die Naturschutzstiftung fließen werden. Die Stiftung kann daher auch kĂŒnftig von jedem verkauften MoorschĂŒtzbĂŒdel profitieren und Projekte in den Mooren der Region fördern.




Sie interessieren sich fĂŒr Ă€ltere BeitrĂ€ge?     
Zum Beitragsarchiv

 

ZusÀtzliche Informationen